Content Marketing (Bild: Shutterstock)

Content Marketing ist deutlich älter, als die meisten denken. Und wie mein Beispiel zeigt, kann der Erfolg laaange anhalten.

Der neue Heilsbringer: Content Marketing

Content Marketing. Dieser Begriff hat sich in den letzten Jahren etabliert – leider auch als inflationär verwendetes Buzzword. Wie in meinem Blogbeitrag “Kommunizieren, ohne zu brüllen: Darum ist Content Marketing der (neue) König des Marketings” beschrieben, gibt es dafür mehrere Gründe. Zum Beispiel, weil wir – die Kunden und Konsumenten – keinen Bock mehr auf Werbebanner haben. Und weil SEO mittlerweile eine wichtige Rolle im Marketing-Mix spielt.

Da die “Content-Marketing-Sau” seit ein paar Jahren wie wild durchs Onlinemarketing-Dorf getrieben wird, könnte man meinen, Content Marketing sei eine neue Erfindung. Ist es aber nicht.

John Deere ist der Miterfinder des Content Marketings

Schon Ende des 19. Jahrhunderts gab es Content Marketing. Nur hieß es damals noch nicht so. Zum Beispiel druckte um 1890 herum Dr. Oetker auf seine kleinen Backpulver-Päckchen kurze Backrezepte. Und 1895 erschien die erste Ausgabe von “The Furrow” (“Die Ackerfurche”)

The Furrow Covers (Bild: John Deere)

“The Furrow” ist das hauseigene Magazin von John Deere. In seinen besten Zeiten erreichte der Landmaschinen-Hersteller damit über vier Millionen Leser. Heute, 125 Jahre nach der Erstausgabe, lebt das Kundenmagazin von John Deere noch – als Print-Fassung und online.

Warum? Weil John Deere es damals bis heute verstanden hat, die (potentiellen) Kunden mit relevanten Inhalten an sich zu binden. Die Leser – hauptsächlich Landwirte – erhalten wichtige Informationen für ihre tägliche Arbeit.

Was ist das Geheimnis des Erfolgs?

“The Furrow” adressiert Pain Points und gibt Lösungen. John Deere positioniert sich so als ein Unternehmen, das die Sorgen und Herausforderungen seiner Zielgruppe versteht. Dadurch entsteht eine enge Bindung zwischen Maschinenhersteller und den Landwirten. In diesem Fall hält diese schon über 100 Jahren an.

Im neudeutschen Marketing-Sprech würde man den Erfolg mit Fachbegriffen wie Customer Centricity, Thought Leadership, Brand Loyalty oder Community Building beschreiben. Oder um es mit einem kurzen Zitat von Expresswriters.com zu sagen: “Stop selling, start helping!”

Was wir daraus lernen

Gutes Content Marketing wirkt und ist nachhaltig. Im besten Fall übersteht es ein Jahrhundert. Chapeau, John Deere!

PS: Wusstest du schon, dass auch die Digitalisierung schon steinalt ist und seit über 200 Jahren läuft?

Benötigt ihr Hilfe bei eurem Firmenblog?


Das kostenlose Whitepaper "Firmenblogs: Grundlagen, Strategie & Umsetzung" erklärt Einsteigern und Fortgeschrittenen alles Wichtige über das Thema Corporate Blogging.

 

Bilder: Shutterstock, John Deere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
Kontaktieren Sie mich!