LinkedIn ist gerade total angesagt. Wie kann man das für seine eigene Vermarktung nutzen? Das erklärt eine Expertin in dieser Podcast-Folge.

LinkedIn ist der neue “geile Scheiß”

TikTok ist zwar umstritten, geht aber trotzdem durch die Decke. Ebenso scheint LinkedIn auf einer Welle der Begeisterung zu schwimmen – zumindest im Business-Bereich. Woher kommt das? Was macht LinkedIn besser als Xing? Steckt dahinter die “Facebookisierung” des Netzwerkes? Diese Fragen beantwortet Caroline Hof in der 14. Folge des USP Marketing Podcast.

Die Digitalstrategin gibt außerdem Tipps, wie ihr euch auf LinkedIn besser positionieren könnt und warum ihr den SSI (Social Selling Index) kritisch beäugen solltet. Zudem unterhielten wir uns über Frauen in der IT und darüber, ob eine B2B-Katzenvideo-Plattform eine tolle Geschäftsidee wäre.


Hinweis: Die Folge könnt ihr auch bei iTunes, Spotify, Deezer, Podcast.de, Listennotes, Podigee, fydd, Youtube und über Alexa bzw. Amazon Echo anhören.

Mehr zum Thema

Benötigst du Hilfe bei deinem Firmenblog?


Das kostenlose Whitepaper "Firmenblogs: Grundlagen, Strategie & Umsetzung" erklärt Einsteigern und Fortgeschrittenen alles Wichtige über das Thema Corporate Blogging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
Kontaktieren Sie mich!