Google (Bild: Pixabay)

Schon gewusst? Google hat eine Art Kurznachrichten-Dienst. Den kennen die wenigsten, obwohl er für Unternehmen viel Potential besitzt. Das steckt dahinter.

Ein Social Network von Google?

Das gab’s doch schon: Google Plus, kurz G+. Das war ein Facebook-Konkurrent, den nur wenige nutzten. Deswegen wurde er am 2. April 2019 zu Grabe getragen.

Ich behaupte mal, keiner weint G+ nach. Und auch Google Currents, der inoffizielle Nachfolger, ist nichts, worauf die Welt gewartet hat.

Womit sich aber besonders Unternehmen beschäftigen sollten, ist die Beiträge-Funktion von Google My Business! Diese bezeichne ich gerne als das “Twitter von Google”.

Kurze Unternehmensinfos bei Google My Business

Was früher die Gelben Seiten waren, ist heute Google. Um da einen Brancheneintrag zu erhalten, müssen Unternehmen einen kostenlosen Account bei Google My Business (GMB) eröffnen und ihre Daten hinterlegen. Dazu gehören unter anderem Infos wie:

    • Unternehmensname
    • Adresse
    • Telefonnummer
    • Link zur Webseite
    • Öffnungszeiten

Eine Feature ist die “Beiträge”-Funktion, die es seit 2017 gibt. Trotzdem nutzt sie kaum ein Unternehmen.

Was bringen die Beiträge? Hier kannst du verschiedene Dinge posten, beispielsweise:

    • News
    • Events
    • Angebote
    • Corona-Updates

Kurze Nachrichten bei Google

Über die Neuigkeiten-Funktion platzierst du News, welche direkt unter deinem GMB-Eintrag erscheinen.

Die News-Vorschau stellt nur wenige Zeichen dar – ein großer Nachteil des “Google Twitter”. Erst bei einem Klick auf die Nachricht ist der gesamte Teaser-Text zu lesen.

Das bedeutet: Fasse dich kurz! Und verwendet schöne oder auffällige Bilder, die zusätzlich zum Klicken animieren.

Apropos Klicken: Unter jeden Beitrag solltest du einen Call to Action (CtA) setzen. In GMB nennt sich die Funktion “Schaltfläche hinzufügen”. Wähle eine der vordefinierten CtA aus und setze einen Link zu einer passenden Seite – zum Beispiel zu deinem Unternehmensblog.

Was bringen die News-Beiträge bei Google My Business?

Google hat einen Marktanteil von über 90%. Und die Suchmaschine gehört heutzutage zu fast jeder Customer Journey dazu.

Google My Business ist ein weiterer – kostenloser – Kanal, um Unternehmensnachrichten oder Content zu verbreiten. Und durch die News-Beiträge wirkt ein GMB-Profil frisch und gepflegt.

Tipp: Wer möchte, kann das Posten der News auch automatisieren. Zum Beispiel mit einem Social-Media-Tool wie eClincher.

Fazit

Es gibt einige Gründe, die für das “Google-Twitter” sprechen. Es ist ein kleines, aber feines Feature. Eines, das leider viel zu wenige Unternehmen nutzen. Warum eigentlich? Die Vorteile liegen doch auf der Hand…


Hörtipp: Was müssen Einsteiger über Google Adwords und Google Ads wissen?

Bilder: Pixabay, Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
Kontaktieren Sie mich!