In dieser Folge des USP Marketing Podcasts erklärt ein 14 Jahre junger Gründer, wie er mit Special Effects für Aufmerksamkeit sorgt.

Ein Youngster positioniert sich

“Durch Deutschland muss ein Ruck gehen”, sagte einst Roman Herzog. Das Zitat der bekannten Ruck-Rede des ehemaligen Bundespräsidenten wird heute noch gerne verwendet. Zum Beispiel, wenn es um das Aufbrechen verkrusteter Strukturen geht.

Aufbruch – das ist ein passendes Schlagwort für meinen Gast, den ich für diese Podcast-Folge gewinnen konnte. Luis ist Gründer einer Agentur. Obwohl der Mannheimer erst 14 Lenze zählt, spricht er wie ein Profi. Und er will etwas verändern. Dafür hat er einen schmissigen USP gefunden: Er bietet den Marketing-Köder der Zukunft an.

Sein spezieller Köder sind VFX – visuelle Effekte. Diese setzt er mit seinem Team ein, um das Branding und die Positionierung von Unternehmen zu unterstreichen.

Visual Effects meets Marketing

Wie kommt ein Jugendlicher auf die Idee, eine Agentur zu gründen? Und wie unterscheidet sich diese von den etablierten Mitbewerbern? Darüber habe ich mich mit Luis in der achten Episode des USP Marketing Podcasts unterhalten.

Shownotes und Hinweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
Kontaktieren Sie mich!